logo

 

„Nationale Spiele wie die Special Olympics Willingen 2017 zeigen, wie Inklusion funktionieren kann, und strahlen aus in die Gesellschaft“, so Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland. „SOD ist der Verband, der sich die Inklusion von Menschen mit geistiger Behinderung im und durch Sport auf die Fahnen geschrieben hat.“ (Quelle: http://specialolympics.de/aktuelles/national/2017/03/special-olympics-willingen-2017-feierlich-eroeffnet/)

 

Vom 7. bis 9. März 2017 gingen ca. 700 Athletinnen und Athleten, darunter 39 Unified Partner ohne Behinderung, in sechs Wettbewerbs-Sportarten, einer Showveranstaltung und dem Wettbewerbsfreien Angebot an den Start.

 

Die Schneeschuhläufer des Lebens(t)raum e.V. aus Halle vertraten neben einer Floorballmannschaft und einer Skiläuferin das Bundesland Sachsen-Anhalt.

 

Und unsere Lebens(t)raum-Jungs waren sehr erfolgreich: Sie holten einmal Gold in der Pendelstaffel, zweimal Silber und einmal Bronze in den Einzelläufen. Wir freuen uns riesig und sind total stolz auf sie. Jungs – ihr seid einfach Spitze!

 

Ein großer Dank geht an Herrn Meusel, Geschäftsführer des Universitätssportverein Halle (USV) und an Herrn Diesener und Herrn Rödel von Special Olympics Sachsen-Anhalt, ohne die eine Teilnahme an Special Olympics nicht möglich gewesen wäre. Desweiteren danken wir der Sparkasse Halle, die uns den Reisebus mit Fahrer gesponsert hat. Und auch allen Spendern gilt unser herzlicher Dank, die mit ihrer finanziellen Unterstützung die Teilnahme an den Special Olympics möglich gemacht haben.

 

 

Alle Presseinformationen zu den Winterspielen und Veröffentlichungen finden Sie unter: http://specialolympics.de/willingen2017/aktuelles/news/2017/03/sendezeiten-und-berichterstattung-der-nationalen-winterspiele/