Banner Homepage Kunstauktion

 

Hallmarktfest HPDer Verein Lebens(t)raum Halle feierte am Freitag, dem 4. Mai, sein siebtes Hallmarktfest. Anlass war der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung unter dem diesjährigen Motto „Inklusion von Anfang an“.

 

CDU-Stadtrat Bernhard Bönisch eröffnete das Fest gemeinsam mit Anke Tschenker und Diana Franke vom Lebenstraum. Bönisch lobte in seiner Rede die Arbeit des Lebens(t)raum sowie das ehrenamtliche Engagement aller Helfer. Er wies unter anderem darauf hin, dass noch vieles getan werden müsse, um tatsächliche Inklusion umzusetzen. Als Beispiel nannte er das Kinderfördergesetz, dass im Landtag von Sachsen-Anhalt gerade Überarbeitungen erfährt und rief alle Anwesenden auf, sich an die Politiker ihrer Wahl zu wenden, um entsprechende Änderungen vorzunehmen und durchzusetzen. Unter den zahlreichen Gästen bei der Eröffnungsrede war unter anderem Dr. Toralf Fischer, der Behindertenbeauftragte der Stadt Halle.

 

Vielfältige Angebote und Informationen für Jung und Alt

 

An zahlreichen Info-Ständen konnten sich die Bürger der Stadt Halle über die Angebote vom Lebens(t)raum sowie anderer verschiedener hallescher Vereine informieren. Ein Highlight für die Kinder war die GP Kinderbaustelle von der Firma Günter Papenburg. Hier konnten die Kinder bei bestem Wetter ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Des Weiteren konnte man gemeinsam mit der REHA aktiv 2000 GmbH die App „wheelmap.org“ testen und sich als „Fußgänger“ selber mal in einen Rollstuhl setzen und die Barriere-Freiheit rund um den Hallmarkt testen.

 

Buntes Programm auf der Freiluftbühne

 

Auf der großen Freiluftbühne traten über den Nachmittag verteilt verschiedene Schüler-Bands auf, darunter „Yin`n Youngs" und "LILACS". Für gute Stimmung sorgte der Karnevalclub der Eisenbahner "Saxonia" e.V. Halle. Die städtische Kindertagesstätte „Kinderland Halle“, der integrative Hort des Lebens(t)raum e.V., die Band „Zwei Saiten“, die Tanzgruppe "Gehupft wie gesprungen" und die erste Kreativitätsschule Halle sowie die integrative Kita „Onkel Uhu“ rundeten mit ihren Auftritten das durchweg unterhaltsame Bühnenprogramm erfolgreich ab.

 

Edeka Spende

Geldspende vom Edeka-Markt am Hallmarkt

 

Ein weiterer schöner Höhepunkt des Hallmarktfestes war die Übergabe eines Spendenchecks durch die Edeka Hallmarkt-Inhaberin Saskia Renner an den Lebens(t)raum. Stolze 450 € sind durch eine Pfandspendenbox-Aktion für den Lebenstraum e.V. zusammengekommen.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Edeka-Hallmarkt sowie allen Edeka-Kunden, die diese Aktion unterstützt haben.

 

An dieser Stelle danken wir auch: Aktion Mensch, GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe, ABiH e.V., Ambulantes Kinder-und Jugendhospiz Halle, DRK Landsberg, REHA aktiv 2000, ETUB - Stadtinsel e.V., Fleischerei Vorrath und allen anderen Helfern vor Ort für ihre Unterstützung.