115695367-ein-behindertes-kind-im-rollstuhl-wird-von-einer-ehrenamtlichen-betreuerin-betreut-
Neuigkeiten

Lebenstraum e.V. feiert 15-jähriges Jubiläum mit neuer Website

Es ist so weit: Unsere neue Homepage ist online! Wir freuen uns sehr, nun endlich unseren neuen Webauftritt vorstellen zu können. Unter der bekannten Adresse www.lebenstraum-verein.de präsentiert sich die Homepage des Lebenstraum e.V., nach technischer, optischer und vor allem inhaltlicher Überarbeitung, nun grundlegend modernisiert und erneuert.

Zeitgemäße Neugestaltung und Überarbeitung der Website

Die Website des Lebenstraum wurde einer kompletten Umgestaltung unterzogen: Integriert wurden neben optischen Neuerungen wie unsere neuen Logos auch aktuelle Barrierefreiheit-Standards und eine deutlich bessere Funktionalität.

Besucher finden ab sofort auf unserer Website schnell und einfach Informationen rund um Themen wie Inklusion, Frühförderung, Familienhilfe, Selbstorganisiertes Wohnen, Integrationshilfe, integrative Horte, Familienunterstützender Dienst, Bildung und Reisen, Freizeitangebote für Menschen mit Unterstützungsbedarf sowie auch Stellenanzeigen oder aktuelle Spendenprojekte.

Realisiert wurde das neue Layout durch die Firma Virtiv – welche ihren Sitz im Mitteldeutsches Multimediazentrum Halle hat.

Steffen Melzer – Geschäftsführer der Firma Virtiv: „Die neue Webseite wurde mit einem modernen Content-Management-System umgesetzt und zeichnet sich durch die Möglichkeit der hohen Individualisierung aus. Responsives Design, Barriere-Freiheit und ein modernes Erscheinungsbild sorgen für ein angenehmes Nutzererlebnis.“

Feedback erwünscht

Wir wünschen nun viel Spaß beim Entdecken unserer Homepage. Selbstverständlich freuen wir uns über ein Feedback und sind für Anregungen und Anmerkungen genauso dankbar wie für Lob oder Kritik. Benutzen Sie hierfür doch einfach unser Kontakt-Formular.

Weitere Neuigkeiten

Lebenstraum-Feriencamp 2022

Unser diesjähriges Lebenstraum-Feriencamp im Seezeitresort am Werbelinsee ist am Sonntag erfolgreich gestartet. Die Kinder waren voller Vorfreude und stiegen fröhlich in den Reisebus. Zurück blieben ihre Eltern, die nun diese

Weiterlesen »
Scroll to top
Skip to content